Eiweiß für die Niere

Eiweiß soll ja die Niere krank machen. easylife Leonberg räumt mit diesen Irrtum auf und informiert warum Eiweiß beim Abnehmen wichtig ist.

Eiweiß für die Niere

Hierzu hören wir mal der Deutschen Diabetes Gesellschaft zu, die sagt: 

"...20 bis 40 Prozent der Diabetiker erleiden im Laufe ihrer Erkrankung eine Nierenschädigung (Nephropathie). Nierenschäden entwickeln sich auf der Basis veränderter Strukturen in den Nierenkörperchen. Die Wände ihrer kleinen Blutgefäße werden geschädigt, da der erhöhte Blutzuckerspiegel jene Eiweiße verzuckert, die das Maschenwerk der Basalmembran bilden."(1)

Das steht ausdrücklich, dass erhöhte Blutzuckerspiegel, einen negativen Einluß auf die Nieren haben und dass vor allem Diabetiker davon betroffen sind. Wir hatten hier schon berichtet, dass die hohe Energiedichte Ihrer Ernährung Einfluss auf Ihren Blutzucker, Ihren Insulinspiegel und letztendlich auf Ihre Niere hat.

Eine, durch zu viel Zucker, geschädigte Niere muss bei Eiweißkonsum mehr Arbeit leisten, d.h. weniger intakte Einheiten der Nieren müssen mehr Leistung bringen und somit entsteht Stress für die Nieren. Das soll zu Nierenversagen dann führen.(2So entstand dann das Märchen: " Eiweiß bzw. zu viel Eiweiß schadet der Niere".

Was hat das alles liebe Leser mit Ihnen, dem gesunden Menschen, zu tun? Gar nichts!

Ihre Niere macht das wofür sie da ist. Sie filtriert Überflüssiges aus Ihrem Blut raus. Mit dem Alter nimmt die Filtrationsleistung ab. Ob das filtrieren richtig funktioniert, misst ihr Arzt an der Glomerulären Filtrationsrate (GFR). Essen Sie viel Eiweiß, wir dieses Eiweiß verstoffwechselt und das Endprodukt wird über die Niere ausgeschieden. Heisst dann Harnstickstoff. Ihre Filtrationsleistung ist in der Regel gut.

Ist Ihre Niere durch Zucker, verbrezelt, vernudelt und vorher geschädigt worden, haben Sie keine gute Filtrationsleistung. Also ist nicht Eiweiß der Grund für die kaputte Niere, sondern der zu viel zugeführte Zucker.

Und wie sieht das Thema dann bei Übergewichtigen aus ?

Übergewichtige haben eine hohe Wahrscheinlichkeit insulinresistent zu werden und dabei unterschiedliche Symptome zu entwickeln.An der Uni Kopenhagen wurde schon im Jahre 1999 genau dieses Thema in einer kontrollierten Studie untersucht.(3) Dabei hat man 65 Übergewichtige mit 2 unteschiedlichen Diätformen abnehmen lassen. Die eine Gruppe mit viel Eiweiß (25%) und die andere Gruppe mit wenig Eiweiß (12%). In den ersten 6 Monaten nahmen die Übergewichtigen, in beiden Gruppen, sehr gut ab. Aber: Die Übergewichtigen mit der eiweißreicheren Diät, nahmen 3 Kilo mehr ab. 

Und was passierte mit den Nieren ?

Die Nieren der Probanden, mit der proteinreicheren Ernährung, fingen plötzlich an zu wachsen, um sich für die Mehrarbeit - durch den hohen Eiweißkonsum - zu wappnen. Die Nierenleistung stieg um 10 %. Es waren keine Anzeichen einer Nierenschädigung zu erkennen.

In Zahlen ausgedrückt:

Die GFR (Glomeruläre Filtrationsrate) der Nieren bei den Übergewichtigen stieg und 5,2 ml/min und somit die Filtrationsleistung. Das Nierenvolumen stieg, bei der eiweißreicheren Kost, um 25 % während das Volumen, bei der eiweißarmen Diät, sank. Die Niere wurde kleiner....

Zusammengefasst heisst das:

Ihre Nieren wachsen mit Ihrer Aufgabe. Das bedeutet, dass die Niere mit steígenden Eiweißkonsum grösser wird, sich verjüngt und leistungsfähiger wird. Sie schrumpft, wenn Sie nicht herausgefordert wird, wenn Sie Medikamente nehmen. Wenn Sie sich falsch ernähren, werden Sie übergewichtig, insulinresistent und schaden Ihrer Niere.

SOMIT KÖNNEN SIE DIE THESE, DASS ZU VIEL EIWEIß EINEN GESUNDEN MENSCHEN NIERENKRANK MACHT, GETROST IN DIE TONNEN TRETEN. Hier wissenschaftlich bewiesen.

easylife betreut seine Teilnehmer seit über 25 Jahren nun auf dem Weg zum Wunschgewicht. Hierbei lernen Sie, wie sie mit einer eiweißbetonten Ernährungsform einfach abnehmen und Ihr Wunschgewicht langfristig halten können. Erfahren Sie hier wir unser Konzept funktioniert und melden Sie sich gleich zum kostenlosen Beratungsgespräch an.

Ihr easylife Team Leonberg

Jetzt anmelden !!!     

Kostenloser Newsletter zu den Themen Ernährung, Abnehmen, Gesundheit.

Ob Sie aus Leonberg,Stuttgart,Sindelfingen,Böblingen,Ludwigsburg,Pforzheim,Rutesheim,Renningen,Weissach,Höfingen,Hemmingen,Ditzingen,Gerlingen,Sindelfingen,Korntal,Weil der Stadt,Magstadt,Ehningen,Herrenberg,Mühlacker,Bietigheim-Bissingen,Vaihingen an der Enz,Schwieberdingen,Leinfelden Echterdingen kommen und abnehmen wollen, das Gespräch lohnt sich für Sie. Das Team von easylife Leonberg, steht Ihnen, im Rahmen einer Ernährungsberatung und einer Stoffwechselmessung, zu allen Ihren Fragen zur Verfügung.
Auch wenn Sie Diabetes (Typ1 oder Typ2), Bluthochdruck,Arthrose,viel Übergewicht bzw. Adipositas haben, in den Wechseljahren sind,Hormone nehmen müssen bzw. Sie unter einer Schilddrüsenunterfunktion leiden, können wir Ihnen in einem kostenlosen Gespräch sagen, ob und wie Sie Ihr Wunschgewicht erreichen können.

Ebenfalls bietet easylife Leonberg - nahe Stutgart - Ernährungsberatung an, wenn Sie unter Nahrungsmittelunverträglichkeiten bzw. an einer Nahrungsmittelintoleranz leiden. Dazu zählen Laktoseintoleranz, Fructosemalabsorption / Fructoseintoleranz, Histaminintoleranz,Sorbitintoleranz und Zöliakie. 

zurück