06.05.2021

Ernährungsumstellung statt Crash-Diät

Dass Diäten nicht nur gesund sein können, ist vielen bekannt. Zum Internationalen Anti-Diät-Tag 2021 möchten wir unseren Teil zur Aufklärungsarbeit beitragen und zeigen auf, weshalb herkömmliche Diäten ineffizient sind und wie man stattdessen gesund abnimmt.

Ernährungsumstellung statt Crash-Diät

Internationaler Anti-Diät-Tag

Jedes Jahr am 06. Mai findet der Internationale Anti-Diät-Tag statt. Dieser inoffizielle Aktionstag wurde bereits im Jahr 1992 von der Autorin und Feministin Mary Evans Young gegründet, die selbst von einer Anorexie geheilt wurde.

Sie setzt sich öffentlich für die Akzeptanz des eigenen Körpers ein und berichtet zudem über die Komplikationen bei Magenverkleinerungen und den psychischen Druck des Schlankheitswahns.

Abnehmen gleich Verzicht?

Verzicht, Geißelung, Hunger. Das assoziieren die meisten Menschen mit dem Gedanken an Gewichtsreduktion und Abnahme.
Allerdings ist genau das der falsche Weg, um langfristig Gewicht zu verlieren.

Übergewicht fördert nicht nur die Unzufriedenheit mit der eigenen Figur, sondern ist auch gesundheitsschädlich und sollte deshalb vermieden bzw. abgebaut werden.
Doch statt an eine langfristige Ernährungsumstellung denken die meisten Menschen an eine knallharte Diät, in der man bestenfalls bloß noch Salat essen darf. Diese sogenannten Crash-Diäten sind allerdings nicht nur ungesund, sondern bringen meistens auch den gefürchteten Jojo-Effekt mit sich: Fünf Kilo Abnahme während der Diät und hinterher kommt das Doppelte wieder dazu. Die Zahl auf der Waage wird immer höher. Doch wie steuert man nun diesem Effekt entgegen?

Gewicht mit Genuss verlieren

Gewicht langfristig zu verlieren, funktioniert nur durch eine konsequente Ernährungsumstellung. Aber diese Umstellung sollte keine Qual sein. Wer von Beginn an die Meinung hat, man müsste sich quälen und hungern, wird langfristig kein Gewicht verlieren. Denn bei zu viel Verzicht kommt es zum Heißhunger, der Stoffwechsel „schläft ein“ und der Körper verbrennt kein Fett mehr. Die Devise lautet also: Essen – aber das Richtige.

Mit Motivation zum Abnehm-Erfolg

Ein weiterer wichtiger Baustein bei einer Ernährungsumstellung ist die Motivation. Man sagt Gedanken können Berge versetzen. Also denken Sie daran, wie fit und gesund Sie sich bald fühlen werden! Wie toll es sein wird, für den nächsten Anlass ein schickes Kleid oder einen Anzug zwei Kleidergrößen kleiner zu shoppen.
Und vor allem: Denken Sie an die leckeren Mahlzeiten, die Sie essen dürfen und sollen. Suchen Sie sich mit den Lebensmitteln, die gut für Ihren Körper sind, leckere Rezepte und verwenden Sie unterschiedliche Gewürze und Zutaten.
So wird die Ernährungsumstellung zum Genuss, das aktive Auseinandersetzen mit geeigneten Lebensmitteln zum neuen Lebensstil.

Wem die Hürde einer Ernährungsumstellung allein zu hoch ist, bieten wir gerne eine kostenlose Beratung im nächstgelegenen easylife-Zentrum an. Denn: Abnehmen ist Teamwork!

 

Quellen:
upfit.de/coach/crash-diaet
www.ndr.de/ratgeber/gesundheit/Ernaehrungsumstellung-Der-Plan-zu-mehr-Wohlbefinden,ernaehrungsumstellung100.html
de.wikipedia.org/wiki/Internationaler_Anti-Di%C3%A4t-Tag
www.zeit.de/zeit-wissen/2016/05/motivation-psychologie-sport-abnehmen-diaet-sprachen-lernen

zurück