02.09.2020

Der Foodstyling Trend – machen Sie mehr aus Ihrem Essen!

Für alle, die das Wort Foodstyling gerade zum ersten Mal lesen: es geht um das ästhetische Anrichten von Mahlzeiten. Dass dies nicht nur ein kurzweiliger Trend ist, sondern sogar beim Abnehmen und Gewicht halten ein große Rolle spielt, zeigt unser Bericht.

Der Foodstyling Trend – machen Sie mehr aus Ihrem Essen!

Ein Foodstylist setzt Speisen perfekt in Szene, was vor allem für die Lebensmittelindustrie von Bedeutung ist, nun aber immer mehr Beachtung in privaten Küchen findet. Warum? Weil schön angerichetes Essen gleich besser schmeckt. Und das Auge isst bekanntlich mit!

Abnehmen mit psychologischen Tricks

Der Start in ein neues Leben soll Spaß machen! Gesunder Optimismus hilft dabei, erfolgreich und schnell abzunehmen. Gesundes Essen ebenso. Damit die Umstellung auf neue Essgewohnheiten so leicht wie möglich fällt, lohnt es sich ein wenig Mühe in das Aussehen der Mahlzeiten zu stecken.

Das liegt daran, dass Schmecken eine multisensorische Erfahrung ist: Wir sehen das Essen mit unseren Augen. Wir hören es im Mund knuspern. Wir riechen alle Geschmacksnuancen.

Hier sind fünf Tricks für mehr Abwechslung auf dem Teller:

  1. Zu Beginn über Zutaten Gedanken machen
  2. Kontrastreiche oder harmonierende Farben kombinieren
  3. Speisen formen z. B. mit Plätzchen-Ausstechern zu kleinen Türmchen gestalten
  4. Für noch mehr Frische Salata übers Gericht träufeln
  5. Eine „Gremolata-light“ aus frischen Kräutern, Salata und Mini-Zitronenscheiben als Topping verwenden

Es gibt einen psychologischen Trick namens Mere-Exposure-Effekt: je öfter wir Dingen ausgesetzt sind oder tun, desto positiver bleiben uns diese in Erinnerung. Je öfter Sie also gesundes Essen zu sich nehmen, desto besser schmeckt es. In Kombination mit einer schönen Aufmachung, sind Sie dann Bestens gewappnet, um abzunehmen und das Gewicht langfristig zu halten.

Das Wassermelonen-Pizza-Rezept

Unsere Wassermelonen-Pizza ist nur ein Beispiel von vielen, wie Sie Foodstyling gekonnt umsetzen.

Was Sie für die „Sommer-Pizza“ benötigen:

  • Eine große Wassermelone
  • Sommerbeeren wie z. B. Erdbeeren, Himbeeren oder Heidelbeeren
  • Anderes Obst wie Kiwis oder Äpfel
  • ½ Becher Joghurt oder körnigen Frischkäse 0,1 % Fett
  • Frische Minze

Die Zubereitung geht ganz easy:

Eine etwa zwei Zentimeter dicke Scheibe aus dem Mittelstück einer großen Wassermelone herausschneiden. Die Melone mit Jogurt bestreichen, mit Obst belegen und wie eine Pizza in acht gleichgroße Stücke schneiden – fertig ist die Wassermelonen-Pizza.

Möchten Sie mehr über das easylife-Konzept erfahren?
Wir laden Sie gerne zu einem ersten kostenlosen Beratungstermin ein und erklären das Programm von A bis Z.

zurück