zurück zur Übersicht

Gesund und gut gelaunt in den Herbst

Gesund, bunt, vitaminreich
Obst, Gemüse und Fisch versorgen unseren Organismus mit gesunden Nährstoffen und stärken das Immunsystem. Das in größeren Mengen in Paprika, Äpfeln, Zitronen und Brokkoli enthaltene
Vitamin C unterstützt die Abwehr gegen Bakterien und Viren. Vor allem gelbes, orangefarbenes Gemüse und Obst ist reich an Vitalstoffen und Beta-Carotin. Die folgenden Lebensmittel stärken das Immunsystem und helfen gleichzeitig beim Abnehmen:

Brokkoli – grüner Schlankmacher
Brokkoli ist besonders reich an Vitaminen. Der Inhaltstoff Sulforaphan ist für die positive Wirkung verantwortlich und hilft gegen Arthritis, Gastritis und wirkt sogar antikanzerogen. Das Gemüse ist außerdem eine wertvolle Kalziumquelle und liefert wichtige Mineralstoffe wie Eisen, Magnesium und Folsäure. In 100 Gramm Brokkoli stecken gerade einmal 25 kcal. Das macht dieses grüne Gemüse auch zu einem optimalen Schlankmacher.

TIPP: Achten Sie darauf, dass sie das Gemüse nicht zu heiß oder zu lange kochen, da so wichtige Vitamine und Mineralien verloren gehen.

Kohl – die Nährstoffbombe
Grünkohl zählt wohl zu den nährstoffreichsten Gemüsesorten überhaupt. Er enthält eine beachtliche Menge an Vitamin B, C, E, und Folsäure, sowie Mineralstoffe wie Kalzium und Magnesium. Kohlgemüse ist zudem reich an sekundären Pflanzenstoffen. Diese stärken das Immunsystem, da sie gegen Bakterien wirken und freie Radikale bekämpfen.

TIPP: Bevor es ans Kochen geht, muss der Kohlkopf vorbereitet werden. Denn es sind nur die Blätter genießbar, der holzige Strunk wird entfernt. Das geht ganz leicht, indem man die Blätter gegen die Wuchsrichtung vom Strunk abbricht oder -zupft. Danach die Blätter unter fließendem Wasser abspülen und so von Sand und Erde befreien.

Knoblauch – eine wahre Wunderknolle
Knoblauch enthält zahlreiche Vitamine und Mineralstoffe, unter anderem Vitamin A, B und C, sowie Kalium und Selen. Auch eine Reihe wichtiger sekundärer Pflanzenstoffe stecken im Knoblauch, sowie der antibakterielle Wirkstoff Allizin, der auch gegen Viren und Krankheitserreger wirksam ist.

Meerrettich  (Kren) – Turbo für den Stoffwechsel
Er ist reich an Vitamin C und ist ausgestattet mit anderen wertvollen Vitaminen wie B1, B2 und B6. Nebenbei hat er noch eine hohe Konzentration an ätherischen Senfölen, die für seine Schärfe verantwortlich sind.  Auch an Mineralstoffen fehlt es ihm nicht. Denn der Meerrettich (Kren) beschenkt den menschlichen Körper nicht nur mit Kalzium, Magnesium, Eisen und Natrium, sondern auch mit Kalium und Phosphor. Seine antibiotische Wirkung verdankt er dem Wirkstoff Sinigrin. Die ätherischen Öle im Meerrettich (Kren) kurbeln zudem den Stoffwechsel an und sind somit der optimale Begleiter unserer easylife-Herbstrezepte.

TIPP: Nur frisch geriebenen Meerrettich (Kren) verwenden, da er sonst braun wird, rasch austrocknet und schnell an Aroma verliert. Außerdem wird Meerrettich (Kren) bitter, sobald man ihn zu lange aufgekocht! Meerrettich (Kren) daher immer erst zum Schluss beimengen.

Rote Beete – Rote Rübe Vitalstoffpower fürs Immunsystem
Die tolle Knolle bietet uns eine geballte Ladung an Mineralstoffen, Vitamin C, diversen B-Vitaminen und Provitamin A sowie Calcium, Eisen, Eiweiß, Jod, Kalium, Magnesium, Natrium und Phosphor. Sogar die Blätter der Roten Rübe strotzen vor Vitaminen. Dieser Reichtum an Inhaltsstoffen macht sie zu einem der gesündesten Gemüse überhaupt. Rote Beete regt die Leberfunktion an, fördert die Blutbildung, wirkt Folsäuremangel entgegen und hilft bei Infektionsanfälligkeit und Müdigkeit. Die enthaltene Folsäure sowie Vitamin B kurbeln den Stoffwechsel an – PLUS: auf 100 Gramm kommt die Rote Beete gerade mal mit 43 Kalorien daher. Ein gesunder Beauty-Allrounder, diese Wurzel!

TIPP: Die Rote Rübe kann übrigens sowohl roh als auch gegart verzehrt werden. Menschen, die zu Nierensteinen neigen, sollten Rote Beete aber besser nur in Maßen genießen, da sie reich an Oxalsäure ist.

Mit diesen Tipps und den gesunden Begleitern starten Sie leicht und gut gelaunt in die kühle Jahreszeit.

zurück zur Übersicht

Finden Sie Ihr easylife-Zentrum

Mit insgesamt 58 Zentren finden Sie ganz sicher eines in Ihrer Nähe. Vereinbaren Sie jetzt ein kostenloses Erstgespräch und lernen Sie uns persönlich kennen!

Zu den Standorten
Kontakt
KONTAKT

easylife Zentrum
München

x
xxxxx München

+49 (0)731 002 44 00

münchen@easylife.de

Beratungsgespräch vereinbaren Standort ändern